Pharaonenfamilienaufstellung

Pharaonenfamilienaufstellung

Aquarell, 42 x 65 cm, 2008.

Beim Familien-Stellen wird aus dem Verhalten der Stellvertreter und damit natürlich auch aus dem Verhalten und den Schicksalen der wirklichen Familienmitglieder zusätzlich deutlich, dass sie mit Personen in Verbindung sind, die längst verstorben sind.
Hier wirkt eine gemeinsame Seele, die nicht nur die lebenden sondern auch die toten Familienmitglieder miteinander verbindet. Diese Seele umfasst nur bestimmte Familienmitglieder, und wir sehen an der Reichweite ihrer Wirkung, welche Familienmitglieder von ihr erfasst und in ihren Dienst genommen werden.

Bert Hellinger
Frieden, was heißt das?

 

Familienaufstellung nach Bert Hellinger

Vater - etwas phlegmatisch, Mutter - eine Zicke, Prinzessin - tierliebend, Kronprinz - verspielt, Großonkel - steinalt, andere Ahnen nicht mehr zu identifizieren, im Hintergrund - die Götter.

NW®

Neues

Ausstellungen:

„LEPORELLO“

Malerei
Angelika Stumvoll
Nina Werzhbinskaja-Rabinowich
Vernissage: 13.10.2022, 18.30
Dauer der Ausstellung bis 8.11.2022
Adresse: Galerie „derKunstraum“
Siebenbrunnengasse 5, 1050 Wien

Einladung
Anmeldung per e-mail  

"Apeirogon, part I"

Silvia Steinek galerie , Wien, Österreich
Oktober 2020 - Jänner 2021

Menschenbilder:

Mein Bruder Alexey, der an covid im April 2020 starb...

Die Legende von dem verlorenen Jungen

 FOTOS:

Jahresausstellung der Gruppe „Kinder und Jugendliche zeichnen mit Nina Werzhbinskaja-Rabinowich“

Ausstellung „Spuren und Masken der Flucht“

Ausstellung „ Apeirogon, part I“

Ausstellung „Oktogone“

Fotos von Nina Werzhbinskaja-Rabinowich, 2020-2021

 Videos:

Virtuelle Jahresausstellung der Gruppe „Kinder und Jugendliche zeichnen mit Nina Werzhbinskaja-Rabinowich", Oktober 2020

„Spuren und Masken der Flucht“
Landesgalerie Niederösterreich, Krems, Österreich
12.09.2020 – 26.09.2021

Virtuelle Bildergalerie. Saal 12
Zittrige Bilder

Virtuelle Bildergalerie. Saal 11
OKTOGONE

Über mich
Mein Vater Michail Lwowitsch Werzhbinskiy

Publikationen

„Oktogone“, Katalog, 2018